AUTOGARD Überlastkupplungen wiedereinrastbar

Wenn höchste Anforderungen an die Abschaltgenauigkeit in Verbindung mit einer schnellen Wiederinbetriebnahme gestellt werden, empfiehlt sich der Einsatz dieser zerstörungsfrei arbeitenden Kupplungssysteme. Sie finden ihren Einsatz z.B. an Förderbandantrieben im Tagebau, Pumpenanwendungen, in Stahlwerken und Papierfabriken, sowie an Brechern um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Die RBW Antriebstechnik ist Handelspartner der Fa. Rexnord Antriebstechnik mit dem Produkt AUTOGARD Sicherheitskupplungen.

Die AUTOGARD Sicherheitskupplung ist eine Freischaltkupplung nach dem Kugel-Kalotte-Prinzip. Federbelastet wird eine kraftschlüssige Verbindung erzeugt. Im Falle einer Überlastet geht die Kupplung in den Freilauf (Last abwerfend!). Das Wiedereinrasten erfolgt durch Reversieren der Antriebsdrehrichtung. Dies kann manuell erfolgen oder auch im Schleichgang durch den Antriebsmotor. Je nach Aufgabenstellung kann der Wiedereinrastpunkt synchron erfolgen (gleiche Phasenlage) oder nach dem Zufallsprinzip in einer von 6 Raststellungen.

AUTOGARD Sicherheitskupplungen gibt es in verschiedenen Ausführungen:

Modell 402: zur direkten Montage von Antriebselementen, wie Kettenräder, Riemenscheiben oder ähnliches

Modell 403: mit universellem Anbauflansch, z.B. für Gelenkwellenanbau

Modell 404: mit starrer Nabe, für Anwendungen mit radial geführter Welle

Modell 405: mit angeflanschter Metall-Lamellenkupplung, einfach- oder auch doppelt kardanisch

Modell 406: mit angeflanschter elastischer Kupplung

Fragen Sie uns, wir haben für die meisten Anwendungsfälle eine Lösung!